Brauneiche

  • Handelsname: Brauneiche
  • Ursprungsland: Europa, meist in England, oft auch in Frankreich
  • Vorkommen: Die Eiche ist eine der häufigsten Baumarten in den europäischen Wäldern, meist als Stiel- oder Traubeneiche vorkommend. Bekannteste Herkunftsorte für hochwertige Furniereichen sind Spessart und Pfalz in Deutschland, Troncais in Frankreich. Ab Mitte der 90er Jahre zunehmende Einfuhren aus Osteuropa, wo es bedeutende Bestände an Eichenwäldern gibt. Eichen sind innerhalb Europas in Mittel- und Nordskandinavien nicht vorhanden.
  • Verwendung: Ausschließlich im Innenausbau, vor allem in den USA und Großbritannien.
  • Charakter: Seine charakteristische dunkel rot-braune Farbe ist völlig natürlich und wurde nicht künstlich erzeugt.
  • Besonderheiten: Die Brauneiche ist keine eigene Holzart. Es handelt sich vielmehr um Eichenholz, welches sich im Kern durch einsetzende Rotfäule verfärbt, wobei sich die Festigkeitseigenschaften jedoch nicht verändern. Durchdringt der Pilz den ganzen Kern, so zeigt sich das Holz in vielen dunkelbraunen Farbtönen. Auf den Längsflächen zeigen sich – bedingt durch scharf voneinander abgegrenzte Jahrringe –  markante Flader bzw. Streifen, wobei sich durch auffällige Spiegel radial vorzügliche Dekore ergeben.

Naturprodukt Holz

Holz ist ein Naturprodukt, welches Farbdifferenzen und wachstumsbedingte Unregelmäßigkeiten aufweisen kann. Abweichungen in Struktur und Farbe sind ein Qualitätsmerkmal für echtes Holz. Wuchs, Farbe, Struktur und Maserung sind bei jedem Baum einzigartig und machen jeden Gerber Humidor zu einem Unikat!
Digitale Abbildungen der Holzmuster dienen stets nur als Anhaltspunkte und stellen keine Zusicherung dar.
Nicht alle Hölzer sind jederzeit verfügbar und für jeden Gerber Humidor geeignet. Bitte fragen Sie bei uns an, wir beraten Sie gerne.